Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gut 500 Bankangestellte bei Warnstreik-Kundgebungen

05.04.2019 - München (dpa) - Gut 500 Bankangestellte haben auf Kundgebungen der Gewerkschaft Verdi in Nürnberg und München höhere Löhne gefordert. In Nürnberg beteiligten sich nach Verdi-Angaben etwa 300 Menschen an einer Demonstration in der Innenstadt, in München waren es demnach etwa 250 bei einer Veranstaltung im Gewerkschaftshaus.

  • Eine Teilnehmerin eines Warnstreiks von Verdi hat eine Fahne mit der Aufschrift «Verdi» in den Haaren stecken. Foto: Daniel Naupold/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Teilnehmerin eines Warnstreiks von Verdi hat eine Fahne mit der Aufschrift «Verdi» in den Haaren stecken. Foto: Daniel Naupold/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verdi organisiert seit Mittwoch Warnstreiks in mehreren Bundesländern. Derzeit verhandeln die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter der privaten und öffentlichen Banken für bundesweit etwa 200 000 Beschäftigte über einen neuen Tarifvertrag. Verdi fordert unter anderem ein Lohnplus von sechs Prozent, kürzere Arbeitszeiten und einen verbindlichen Anspruch auf Weiterbildung. Der nächste Verhandlungstermin ist am 11. April in Berlin. In Bayern sind bis dahin keine weiteren Warnstreiks geplant.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren