Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

IG BAU beklagt Verstöße gegen Hygieneregeln auf Baustellen

06.08.2020 - Auf immer mehr Baustellen in Bayern wird gegen die coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln verzichtet - das zumindest beklagt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). «Viele Baufirmen nehmen die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus auf die leichte Schulter. Das ist fatal», sagte der Vorsitzende der IG BAU Oberbayern, Michael Müller, laut einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung. Ebenso äußern sich seine Kollegen aus Ober- und Unterfranken.

  • Kräne stehen vor dem Abendhimmel auf einer Baustelle. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kräne stehen vor dem Abendhimmel auf einer Baustelle. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Informationen der IG BAU können sich viele Bauarbeiter bei der Arbeit nicht einmal die Hände waschen, da oft Waschbecken mit Seife fehlten, ebenso wie Desinfektionsmittelspender. Zudem würden Arbeiter oft in Sammeltransportern zu den Baustellen gefahren und könnten so unmöglich den Sicherheitsabstand einhalten. Auch während gemeinsamer Arbeitspausen säßen sie oft dicht an dicht.

Müller betonte: «Regelmäßiges Händewaschen, Schutzmasken und das Arbeiten mit Abstand gehören zu den To-dos auf dem Bau. Denn Corona-Schutz ist Arbeitsschutz. Und den müssen Beschäftigte notfalls selbstbewusst einfordern.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren