Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Igel-Station in Niederbayern völlig überfüllt

09.12.2019 - Bad Griesbach (dpa/lby) - Mehr als 140 Igel tummeln sich derzeit in der privaten Igel-Hilfsstation im niederbayerischen Bad Griesbach. Pflegerin Monika Lüdtke ist mit den Tieren in ihrem Haus völlig am Limit angekommen. Sie päppelt die verletzten oder unterernährten Igel auf, so dass sie fit für den Winterschlaf sind. Gebracht würden ihr die Igel von Menschen aus der ganzen Region, sagt sie. Nun hat die Rentnerin Unterstützung von einem Landwirt bekommen, der ihr einen leerstehenden Stall zur Verfügung stellt. Dorthin kommen die Igel - sobald sie sich das nötige Mindestgewicht von etwa einem Kilogramm angefuttert haben - zum Überwintern.

  • Ein kleiner Igel bekommt mit einer Spritze etwas zu essen. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein kleiner Igel bekommt mit einer Spritze etwas zu essen. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie finanziert die Hilfe privat sowie über Spenden. Etwa 1000 Euro im Monat gibt sie allein für das Futter aus, sagt Lüdtke. Schon seit 35 Jahren kümmert sie sich um Igel, zunächst in ihrer Heimat in Übersee am Chiemsee und seit drei Jahren an ihrem neuen Wohnort in Bad Griesbach im Landkreis Passau.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren