Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Jahn Regensburg verliert in Stuttgart: Aufreger Videobeweis

22.02.2020 - Stuttgart (dpa/lby) - Jahn Regensburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga beim Aufstiegsaspiranten VfB Stuttgart eine Überraschung verpasst. Die Oberpfälzer waren am Samstag beim 0:2 (0:0) nicht in der Lage, aus mehreren guten Tormöglichkeiten Kapital zu schlagen. Mit dem sechsten Heimerfolg in Serie verbesserten sich die Stuttgarter auf Tabellenplatz zwei.

  • Roberto Massimo von Stuttgart und Chima Okoroji von Regensburg (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Tom Weller/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Roberto Massimo von Stuttgart und Chima Okoroji von Regensburg (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Tom Weller/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Doppelschlag sorgte für die Entscheidung: Erst zirkelte Daniel Didavi einen Freistoß aus zentraler Position sehenswert über die formierte Jahn-Mauer (58. Minute). Gonzalo Castro erhöhte nur eine Minute später vor 46 924 Zuschauern. Regensburg machte dem VfB das Siegen schwer. Gerade in der Anfangsphase boten sich gute Chancen durch Kapitän Marco Grüttner (4.) und Andreas Albers (11.).

Vor den Treffern sorgte der Videobeweis für die größten Aufreger. Gleich zwei Tore, eines für den VfB und eines für den Jahn, erkannte Schiedsrichter Harm Osmers beim Stand von 0:0 zunächst an. Nach Sichten der TV-Bilder wurden sie wegen Foulspiels wieder aberkannt.

Erst hatte VfB-Mittelfeldspieler Orel Mangala mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze getroffen (19.). Zu Beginn der zweiten Spielhälfte landete der Ball nach einem Zweikampf zwischen Grüttner und Stuttgarts Torhüter Gregor Kobel im Tor. Osmers entschied nach dem Videobeweis aber ebenfalls auf Foulspiel des Jahn-Kapitäns. Auch nach dem 0:2 steckte der Jahn nicht auf. Albers hätte bei einer weiteren Großchance das Spiel nochmal spannend machen können (79.).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren