Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kabinett befasst sich mit Bayerns Wohnraumförderung

19.03.2019 - München (dpa/lby) - Eigenheimzulage, Wohnungsbau, neues Wohngeld: Die verschiedenen Werkzeuge für bezahlbaren Wohnraum stehen heute im Mittelpunkt der Kabinettssitzung in der Staatskanzlei. CSU und Freie Wähler hatten in ihrem Koalitionsvertrag ein Bündel von Maßnahmen beschlossen, mit denen sie den Mangel an Wohnraum und die in Ballungszentren immer weiter steigenden Mieten bekämpfen wollen. Die Regierung hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 in Bayern 500 000 Wohnungen zu errichten. 10 000 neue Wohnungen soll die staatliche Wohnungsbaugesellschaft «Bayernheim» schaffen.

  • Blick auf die bayerische Staatskanzlei. Foto: Matthias Balk/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf die bayerische Staatskanzlei. Foto: Matthias Balk/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren