Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kanadier kreiert Konzerthaus-Klangkonzept

24.05.2019 - München (dpa/lby) - Der kanadische Akustik-Experte Tateo Nakajima will dem neuen Münchner Konzerthaus individuellen Klang verleihen. «Ziel ist es, einzigartige akustische Erlebnisse zu schaffen», sagte Nakajima vom Büro Arup am Freitag bei der Vertragsübergabe im Werksviertel am Ostbahnhof. Dafür müsse er vor allem eng mit dem Cukrowicz Nachbaur Architekten aus Bregenz zusammenarbeiten. Neben dem Klang spielten verschiedene Elemente wie Farben, Lichter und Oberflächen eine Rolle. Nakajima war unter anderem für die Akustik der Konzertsäle in Montreal, Luzern und Sao Paulo verantwortlich.

  • Modell des Architekturbüros Cukrowicz Nachbaur Architekten für das neue Münchner Konzerthaus. Foto: Tobias Hase/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Modell des Architekturbüros Cukrowicz Nachbaur Architekten für das neue Münchner Konzerthaus. Foto: Tobias Hase/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das neue Konzerthaus der Landeshauptstadt soll nicht nur Heimat für das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und künstlerisches Labor der Hochschule für Musik und Theater München werden. «Es soll ein Konzerthaus mit Charakter für alle geschaffen werden, das zu München und Bayern passt», betonte Kunstminister Bernd Sibler (CSU). Eine hervorragende Akustik habe bei den Planungen von Anfang an eine entscheidende Rolle gespielt, sagte Bauminister Hans Reichhart (CSU).

Am Standort des künftigen Konzerthauses auf einem ehemaligen Industriegelände dreht sich im Moment noch das größte mobile Riesenrad der Welt. Wann tatsächlich rund 2600 Zuhörer und Musiker in drei Sälen gleichzeitig Konzerte erleben können, bleibt weiter offen. «Bis Mitte 2020 sollen die Vorplanungen abgeschlossen sein, dann wollen wir diese dem Landtag vorstellen», erklärte Reichhart.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren