Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kardinal Marx blickt mit Hoffnung auf die Osterfeiertage

04.04.2020 - Kardinal Reinhard Marx hat sich mit einer Videobotschaft an die Katholiken in Bayern gerichtet. Darin appelliert er an die Menschen, in der Corona-Krise zusammenzuhalten. «Ostern bleibt Ostern! Auch wenn die Umstände in diesem Jahr schwierig sind», sagte der Erzbischof von München und Freising am Samstag. Die Osterbotschaft bleibe erhalten, auch wenn es keine Gottesdienste gibt.

  • Kardinal Reinhard Marx hat sich mit einer Videobotschaft an die Katholiken in Bayern gerichtet. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kardinal Reinhard Marx hat sich mit einer Videobotschaft an die Katholiken in Bayern gerichtet. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sein Dank gilt den pastoralen Mitarbeitern, sie hätten sich intensiv auf die bevorstehenden Tage vorbereitet. Besondere Grüße richtete er an die Kommunionskinder sowie an die Firmlinge. Sie sollten noch ein wenig Geduld haben, so Kardinal Marx. Kommunions- und Firmfeiern sind wegen der Ausbreitung des Coronavirus verschoben worden.

In der Karwoche werden die Gottesdienste aus dem Münchner Liebfrauendom live im Internet übertragen - auf diese Weise sollen die Gläubigen die Feiertage in Verbundenheit feiern können. «So können wir ein Zeichen setzen, dass wir gemeinsam glauben und gemeinsam die österliche Hoffnung in diese Welt hineintragen wollen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren