Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Koenig & Bauer weitet Sparprogramm aus

28.09.2020 - Der Druckmaschinen-Hersteller Koenig & Bauer will noch stärker auf die Kostenbremse treten. Das laufende Effizienzprogramm sei weiterentwickelt und ausgeweitet worden, teilte das Unternehmen am Montagabend in Würzburg mit. Kurz- und langfristig seien nach den vom Aufsichtsrat abgesegneten Maßnahmen 700 bis 900 Arbeitsplätze betroffen. Der Konzern beschäftigte Ende Juni rund 5660 Mitarbeiter.

  • Das Logo des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer am Hauptsitz des Konzerns in Würzburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer am Hauptsitz des Konzerns in Würzburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Würzburg (dpa) - Der Druckmaschinen-Hersteller Koenig & Bauer will noch stärker auf die Kostenbremse treten. Das laufende Effizienzprogramm sei weiterentwickelt und ausgeweitet worden, teilte das Unternehmen am Montagabend in Würzburg mit. Kurz- und langfristig seien nach den vom Aufsichtsrat abgesegneten Maßnahmen 700 bis 900 Arbeitsplätze betroffen. Der Konzern beschäftigte Ende Juni rund 5660 Mitarbeiter.

Die Kosten sollen nun bis 2024 um über 100 Millionen Euro niedriger ausfallen, nach mehr als 70 Millionen Euro zuvor. Die Einmalkosten im laufenden Jahr steigen damit von 30 bis 40 Millionen Euro auf einen «mittleren zweistelligen Millionenbereich».

Im laufenden Jahr werde sich die Covid-19-Pandemie negativ auf den Geschäftsverlauf auswirken, hieß es in der Mitteilung weiter. Nach Programmabschluss soll der Umsatz bei rund 1,3 Milliarden Euro liegen. 2019 waren die Erlöse um 0,6 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro gesunken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren