Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kovac über Beziehung zu Hoeneß:«Inniges, offenes Verhältnis»

29.08.2019 - München (dpa) - Trainer Niko Kovac hat vor der erwarteten Rückzugsankündigung von Uli Hoeneß aus der Führung des FC Bayern München über seine besondere Beziehung zum Präsidenten gesprochen. «Ich habe mit ihm ein inniges, offenes Verhältnis», sagte Kovac am Donnerstag in München. Es sei «freundschaftlich». Es herrsche ein «reger Austausch» zwischen ihm und dem 67 Jahre alten Hoeneß, der in drei Monaten nicht noch einmal für das Präsidentenamt beim deutschen Fußball-Meister kandidieren will.

  • Niko Kovac (l.), Trainer des FC Bayern München und Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern München, stehen nebeneinander. Foto: Peter Kneffel © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Niko Kovac (l.), Trainer des FC Bayern München und Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern München, stehen nebeneinander. Foto: Peter Kneffel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hoeneß will seine persönliche Zukunftsentscheidung im Laufe des Donnerstags zunächst dem Aufsichtsrat mitteilen, dem er aktuell vorsteht. Der langjährige Manager will aber einfaches Mitglied in dem Kontrollgremium bleiben. Seine Führungsämter soll der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer (65) übernehmen. Hoeneß sei «eine Person, die jeder Club und jeder Trainer braucht», sagte Kovac.

Im schwierigen ersten Bayern-Jahr war der Präsident anders als der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge der große Unterstützer von Kovac im Verein. Wegen Kovac soll es «Zwistigkeiten» zwischen Hoeneß und Rummenigge gegeben haben, hatte das Aufsichtsratsmitglied Edmund Stoiber am Mittwoch bei einem Empfang des FC Bayern gesagt. Kovac sagte, er habe von den Meinungsverschiedenheiten nichts mitbekommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren