Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lech Walesa: Nicht von Populisten einschüchtern lassen

24.05.2019 - München (dpa) - Kurz vor der Europawahl hat der ehemalige polnische Staatspräsident Lech Walesa zum Kampf gegen Populisten und Demagogen aufgerufen. «Wir wollen nicht, dass sie unser europäisches Haus, unser Zuhause zerstören, nichtig machen», sagte der Friedensnobelpreisträger am Freitagabend bei dem offiziellen Wahlkampfabschluss der EVP in München.

  • Lech Walesa, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Präsident von Polen. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lech Walesa, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Präsident von Polen. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vielmehr solle die Einheit Europas im Vordergrund stehen, sagte Walesa. Gemeinsam sei bereits sehr viel errungen worden. «Selbst wenn es Diskussionen gibt, wenn es Streitigkeiten gibt, lassen Sie sich davon nicht verunsichern, sondern bauen Sie auf dem Guten auf.»

Walesa forderte weiterhin zu einer starken internationalen Zusammenarbeit auf: «Mit Frankreich, mit Italien - arbeiten Sie an guten Lösungen, lassen Sie sich nicht abschrecken.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren