Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Männer sollen mit Drogen gehandelt haben: Festnahme

06.03.2020 - Die Polizei hat zwei mutmaßliche Rauschgifthändler in Unterfranken festgenommen und eine größere Menge Drogen bei der Durchsuchung der Wohnungen der beiden Männer sichergestellt. Die 35 und 42 Jahre alten Tatverdächtigen kamen in Untersuchungshaft, wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Freitag mitteilten.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Keller des 42-Jährigen in Schweinfurt habe ein Polizeihund ein Drogenversteck erschnüffelt. Insgesamt stellten die Beamten bei dem Mann knapp 700 Gramm Amphetamin, geringe Mengen LSD und Marihuana sowie zahlreiche Beweismittel sicher. Zudem fanden die Beamten in seinem Wohnzimmer einen sogenannten Kubotan. Dabei handele es sich um eine Hieb- und Stoßwaffe. Gegen den Mann werde nun wegen bewaffneten unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Der 35-Jährige steht den Angaben nach im Verdacht, die Drogen an den 42-Jährigen geliefert zu haben. Auch in seiner Wohnung stellte die Polizei Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien sicher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren