Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Merkel: Forschung sichert Wohlstand

24.05.2019 - München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für Berufe in mathematischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen sowie technischen Bereichen geworben. «Davon brauchen wir mehr», sagte die CDU-Politikerin am Freitag bei ihrem Besuch bei der Robotikschule der Technischen Universität (TU) München. Die Bundesregierung versuche, durch materielle, finanzielle Unterstützung die Arbeit zu fördern. «Unser Wohlstand von morgen hängt von ihrer Arbeit heute ab», betonte sie bei ihrer kurzen Rede vor Forschern.

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Rundgang durch die Robotikschule der Technischen Universität München. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Rundgang durch die Robotikschule der Technischen Universität München. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) lobte die Arbeit der Wissenschaftler in München: Der Freistaat werde sich weiter finanziell engagieren, für den Herbst kündigte er ein neues, großes Förderkonzept an. Für eine erfolgreiche Zukunft in dem Bereich sei es aber auch wichtig, dass der Bund sich finanziell besser einbringe.

Bei ihrem Besuch an der TU trafen sich Merkel und Söder mit Forschern und machten einen Rundgang durch die Einrichtung. Bereits Anfang Mai hatte sich Merkel in München bei einem Termin in der Fraunhofer-Gesellschaft für eine deutliche Erhöhung der deutschen Forschungsausgaben ausgesprochen. Zugleich hatte sie betont, dass Europa insgesamt mehr für Forschung und Entwicklung ausgeben müsse. Merkel sieht wie Söder die KI-Forschung als Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung.

Die Schule für Robotik und Künstliche Intelligenz der TU hat es sich zum Ziel gesetzt, innovative und nachhaltige Technologien und Lösungen für zentrale Alltagsherausforderungen zu erarbeiten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren