Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Minister Herrmann: «Kein Sonderrecht für Fußballvereine»

05.04.2020 - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat bekräftigt, dass es im Kampf gegen Corona keine Ausnahmeregelungen für den Fußball geben wird. Die Bundesligen wollen so bald wie möglich den Spielbetrieb ohne Zuschauer wieder aufnehmen, um die wirtschaftlichen Schäden für die Clubs zu begrenzen. «Wir wollen den Sport-Interessen gerecht werden», sagte der Politiker am Wochenende in Miesbach. «Aber es kann kein Sonderrecht allein für Fußballvereine geben. Alles, was auch Fußballvereine machen, muss sich in das Gesamtgeschehen der Bundesrepublik Deutschland vernünftig einfügen.»

  • Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern, mit Mundschutz. Foto: Lino Mirgeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern, mit Mundschutz. Foto: Lino Mirgeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es gibt Überlegungen, wonach die Bundesliga-Saison etwa durch Englische Wochen und eine Isolierung der involvierten Mannschaften fortgeführt werden könne. Vorerst ist der Spielplan bis Ende April ausgesetzt. In Bayern gelten die Ausgangs- und Kontaktbegrenzungen zunächst noch zwei Wochen. «Wie es nach dem 19. April weitergeht, das wird von den Ministerpräsidenten am 14. April beraten werden. Deshalb kann ich für Fußballvereine noch nicht spekulieren», sagte Herrmann.

Der Innenminister sagte, dass Spitzenfußballer aktuell trainieren könnten, weil sie so ja ihren Beruf ausübten. «Aber sie sollen das Abstandsgebot einhalten», betonte er. Individuelle Fitnesseinheiten seien etwa kein Problem. Aber es mache «keinen Sinn, Trainingsarten durchzuführen, wo es zu einem engen persönlichen Kontakt kommt».

Der FC Augsburg trainiert bereits in Kleingruppen wieder auf dem Feld. Die Spieler des Rekordmeisters FC Bayern sollen von Montag an wieder am Vereinsgelände an der Säbener Straße unter strengen Auflagen trainieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren