Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ministerin ruft zum Befolgen der Maskenpflicht auf

26.04.2020 - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag geltende Maskenpflicht konsequent zu befolgen. Es sei wichtig, sich und andere Menschen vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, betonte die CSU-Politikerin am Sonntag. «Deshalb sollte jeder darauf achten, dass er zum Beispiel in Supermärkten und Geschäften sowie in Bus und Bahn eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.»

  • Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ab Montag muss jeder ab sechs Jahren beim Einkaufen und bei der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mund und Nase bedecken. Wer ohne Maske, Schal oder Halstuch erwischt wird, muss 150 Euro Strafe zahlen. Besonders teuer wird ein Verstoß für Ladenbesitzer: Tragen die Mitarbeiter keinen Mund-Nasen-Schutz, sind 5000 Euro fällig.

«Die Strafen bei einer Missachtung der Maskenpflicht sind teilweise drakonisch und aus meiner Sicht überzogen», kritisierte Katrin Ebner-Steiner, Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag. Die Staatsregierung sei in der Pflicht, alle Bürger mit Masken zu versorgen. «Schale oder Halstücher sind doch kein Ersatz für Masken, die speziell zum Schutz von Mund und Nase konzipiert sind.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren