Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brandursache in Münchner Süßwarengeschäft weiterhin unklar

16.08.2020 - Feuer in einem Süßwarengeschäft in München, Rauch über der Stadt, ein Mann wird verletzt: Nach dem Brand am Samstag sucht die Polizei nach wie vor nach der Brandursache. An anderer Stelle gibt es neue Erkenntnisse.

  • Einsatzkräfte der Polizei vor dem zerstörten Süßwarengeschäft in München. Foto: Sven Hoppe/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einsatzkräfte der Polizei vor dem zerstörten Süßwarengeschäft in München. Foto: Sven Hoppe/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Brand in einem Münchner Süßwarengeschäft ist die Brandursache weiterhin unklar. «Es ist viel kaputt, es nicht so ganz einfach, es zu betreten», sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Das Geschäft in der Landsberger Straße war am Samstagmorgen komplett ausgebrannt, ein Bewohner des Hauses wurde verletzt. Ob Brandstiftung infrage kommt, wird noch ermittelt: «Alles noch unklar», sagte der Sprecher. Der Schaden betrage aber sicherlich mehr als 100 000 Euro - schließlich habe es das ganze Geschäft zerlegt.

Anders als zunächst angenommen habe es aber keine Explosion in dem Laden gegeben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag. Allerdings hörten Bewohner des fünfstöckigen Hauses, wie die Schaufensterscheibe des Süßwarengeschäfts im Erdgeschoss zersprang. «Das kann aber auch durch Hitze passiert sein», sagte der Sprecher.

Zudem hielt die Feuerwehr das Geschäft erst für eine Pizzeria. Aber: «Das war ein italienisches Süßwarengeschäft, hat sich herausgestellt«, korrigierte ein Sprecher der Feuerwehr später am Samstag. Als die Löschzüge den Laden erreichten, war das Haus in dichten Rauch gehüllt. Eine schwarze Rauchsäule war in der Münchner Innenstadt gut sichtbar. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Mehrere Atemschutztrupps löschten das Feuer und retteten parallel Bewohner aus dem brennenden Haus. Im Geschäft selbst waren keine Menschen. Ein 38-Jähriger Bewohner des Hauses wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht - zunächst war die Feuerwehr von drei Verletzten ausgegangen.

Nach einer halben Stunde war das Feuer gelöscht, die Landsberger Straße wurde zeitweise gesperrt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren