Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mordkommission ohne Spuren zu vermisster Mutter und Tochter

23.07.2019 - München (dpa/lby) - Die Ermittlungen der Münchner Mordkommission zum Verschwinden einer Mutter und deren Tochter sind nach dem Zeugenaufruf noch nicht wesentlich weitergekommen. «Der Ermittlungsstand ist der gleiche», sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Am Vortag hatten sich die Beamten an die Öffentlichkeit gewandt, weil sie vermuten, dass die 41-jährige Münchnerin und ihre 16 Jahre alte Tochter getötet wurden - mutmaßlich vom neuen Ehemann der Frau. Der 44-Jährige hatte die beiden am 13. Juli als vermisst gemeldet.

  • Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Beamten glauben jedoch nicht, dass seine beiden Angehörigen wie behauptet bei einer Einkaufstour verschwunden sind. Stattdessen verdächtigen sie den Deutsch-Russen, die beiden umgebracht zu haben. Er ist seit rund einem Jahr mit der Frau verheiratet und hatte widersprüchliche Angaben bei der Vermisstenmeldung gemacht. Seit Sonntag sitzt er wegen des Verdachts auf «Totschlag in Tatmehrheit mit Mord» in Untersuchungshaft.

Die Polizei veröffentlichte am Montag ein Foto des Verdächtigen sowie von den beiden Fahrzeugen der Familie - einem roten Hyundai i30 und einem anthrazitfarbenen VW Tiguan. Sie hofft auf Zeugen, die den Verdächtigen oder die beiden Frauen gesehen haben oder sonstige Hinweise haben. «Die Ermittlungen des Mordkommissariats laufen auf Hochtouren», versicherte der Polizeisprecher. Sobald es einen neuen Stand gebe, werde die Öffentlichkeit informiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren