Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach EM-Verschiebung: Seefeld hofft nun 2021 auf Löw und Co.

20.05.2020 - Die Olympia-Region Seefeld hofft, dass die deutsche Nationalmannschaft ihre Vorbereitung für die auf 2021 verschobene Fußball-Europameisterschaft weiterhin in Tirol abhalten wird. «Beide Parteien haben signalisiert, dass wir das Trainingslager verschieben und nicht absagen», sagte der Geschäftsführer der Olympia-Region, Elias Walser, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir gehen davon aus, dass der DFB im nächsten Jahr bei uns ist», sagte Walser. Eine Entscheidung wird in diesem Sommer erwartet.

  • FBundestrainer Joachim Löw sitzt vor dem Anpfiff auf der Bank. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    FBundestrainer Joachim Löw sitzt vor dem Anpfiff auf der Bank. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ursprünglich hätte Bundestrainer Joachim Löw mit dem erweiterten EM-Kader um Kapitän Manuel Neuer Anfang kommender Woche in dem österreichischen Urlaubsort im Wellnesshotel Nidum Quartier bezogen. «Die deutsche Nationalmannschaft zu begrüßen, wäre eine große Ehre für uns gewesen», sagte Hotelchef Maximilian Pinzger der dpa: «Durch Corona hat sich leider alles verändert.» Auch Pinzger wünscht sich, dass Löw und Co. nun halt in einem Jahr in seinem Haus einchecken.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hatte die EM-Endrunde wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben. Das paneuropäische Turnier soll nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 ausgetragen werden.

Der Deutsche Fußball-Bund geht davon aus, dass die EM weiterhin in zwölf Ländern stattfinden wird. Einer der Spielorte wäre München, wo die DFB-Auswahl ihre Gruppenspiele unter anderem gegen Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal austragen würde.

Auch in Seefeld hoffen sie, dass die UEFA an dem ursprünglichen Turnierkonzept festhalten wird - und der DFB-Tross mit Löw dann eben in zwölf Monaten in der Alpen-Gemeinde nahe Innsbruck zu Gast ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren