Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neue E-Scooter bei Betrunkenen besonders beliebt

07.07.2019 - München (dpa/lby) - Die neu zugelassenen Elektro-Tretroller scheinen zu einem beliebten Fortbewegungsmittel von Betrunkenen zu werden. Die Münchner Polizei berichtete am Sonntag, dass sie in den vergangenen Tagen täglich mehr als 20 Fahrten mit E-Tretrollern festgestellt habe, bei denen die Fahrer alkoholisiert gewesen seien waren. Auch am Wochenende seien in der Landeshauptstadt wieder mehrere E-Scooter-Fahrer erwischt worden, die mit mehr als einer Promille Alkohol im Blut unterwegs waren.

  • Ein Mann fährt mit einem E-Scooter auf dem Gehweg. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann fährt mit einem E-Scooter auf dem Gehweg. Foto: Christoph Soeder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 15. Juni war die sogenannte Elektrokleinstfahrzeug-Verordnung in Kraft getreten, wodurch die Tretroller für den Straßenverkehr zugelassen wurden. Die Polizei weist darauf hin, dass es sich um Kraftfahrzeuge handele, für die die 0,5 Promille-Grenze gelten. In München wurden neben betrunkenen E-Tretroller-Fahrern auch mehrfach Rollerbenutzer unter dem Einfluss von illegalen Drogen erwischt.

Kritiker der E-Tretroller hatten auch aus Sicherheitsgründen vor einer generellen Zulassung der E-Tretroller gewarnt. Sie befürchten dadurch eine deutliche Zunahme von Verkehrsunfällen und Verletzten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren