Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Oberfranke hortet 16 000 Schuss Munition und Waffen

24.01.2020 - Bad Steben (dpa/lby) - Bei einem 62-jährigen Mann aus Oberfranken haben Ermittler des Zolls bei einer Hausdurchsuchung große Mengen an Munition und mehrere Waffen gefunden. Die mehr als 16 000 Patronen können für verschiedene Pistolen und sogar militärische Gewehre verwendet werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Neben einigen Kalaschnikow-Magazinen und einem Gewehr fanden die Ermittler am Mittwoch bei dem Mann in Bad Steben (Landkreis Hof) noch Böller sowie eine Stichwaffe. Wie er an die Munition und die Waffen gelangte und wofür er sie benötigte, wollte der Beschuldigte den Angaben nach nicht sagen. Dem 62-Jährigen steht nun ein waffenrechtliches Strafverfahren bevor.

  • Beschlagnahmte Waffen liegen ein einem Raum der Polizei. Foto: -/Polizeiinspektion Grafenau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Beschlagnahmte Waffen liegen ein einem Raum der Polizei. Foto: -/Polizeiinspektion Grafenau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren