Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pfandbriefbank: Trotz Gewinneinbruchs solides Ergebnis

12.08.2020 - Drohende Kreditausfälle infolge der Corona-Krise haben der Deutschen Pfandbriefbank (PBB) im zweiten Quartal erneut einen Gewinneinbruch eingebrockt. Weil die Bank weitere 36 Millionen Euro für gefährdete Kredite zurücklegte, brach der Nettogewinn im Jahresvergleich um 64 Prozent auf 21 Millionen Euro ein, wie das vor Kurzem in den Nebenwerteindex SDax abgestiegene Institut am Mittwoch in München mitteilte. Nachdem sich die PBB bereits im ersten Quartal nur knapp in den schwarzen Zahlen gehalten hatte, wagt Vorstandschef Andreas Arndt weiterhin keine konkrete Gewinnprognose für 2020. Er rechnet jedoch mit einem «soliden» Ergebnis.

  • Das Logo der Deutsche Pfandbriefbank (pbb). Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Deutsche Pfandbriefbank (pbb). Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dazu sollen auch ein wachsendes Neugeschäft im zweiten Halbjahr und höhere Neugeschäftsmargen beitragen. Die PBB hatte ihre ursprüngliche Gewinnprognose Anfang Mai zurückgezogen. Mit Blick auf die Dividende müssen sich die Aktionäre weiter gedulden. Die Bank folgt der jüngsten Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB), ihre Dividendenzahlungen bis Januar 2021 auszusetzen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren