Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zehn Jahre Haft für versuchten Mord gefordert

22.10.2019 - Landshut (dpa/lby) - Im Prozess gegen einen 30 Jahre alten Mann, der auf den Philippinen seine frühere Freundin beinahe umgebracht haben soll, hat die Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft gefordert. Die Anklagebehörde warf dem Mann am Dienstag vor dem Landgericht Landshut versuchten Mord vor. Der Verteidiger plädierte auf Freispruch. Das Urteil sollte noch am Dienstagnachmittag gesprochen werden.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Anklage nach hatte der Mann die heute 55-Jährige im Jahr 2014 nach einem Streit in deren Wohnung angegriffen. Er soll sein Opfer ans Bett gefesselt, geschlagen und getreten haben. Dann stellte er sich den Ermittlungen zufolge auf den Hals der Frau, um sie zu würgen. Sie stellte sich tot, weswegen der Mann von ihr abließ.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren