Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozessstart: erpresserischer Menschenraub nach Geldabheben

10.09.2019 - Kempten (dpa/lby) – Ein Paar muss sich von Dienstag (9.00 Uhr) an wegen erpresserischen Menschenraubes vor dem Landgericht Kempten verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, im März 2018 eine Frau nach dem Geldabheben bei einer Sparkasse in Kempten überfallen zu haben. Die 43-Jährige und der 49-Jährige sollen maskiert in das Auto des Opfers gestiegen sein, ihr eine Waffe an den Kopf gehalten und sie gezwungen haben, ihre EC-Karte und die PIN-Nummer herauszurücken.

  • Justitita. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Justitita. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anschließend soll die Frau mit Kabelbindern gefesselt und eine Plastiktüte über ihren Kopf gezogen worden sein. Nach misslungenen Abhebeversuchen wurde die Frau freigelassen. Das Täterpaar fuhr mit dem Auto der Geschädigten, ihrem Handy und dem Geldbeutel weg.

Dem angeklagten Mann wird darüber hinaus zur Last gelegt, im Zeitraum von Juli bis Oktober 2018 in Kempten und Waltenhofen (Landkreis Oberallgäu) insgesamt 56 Autos aufgebrochen und Wertgegenstände im Wert von knapp 5 000 Euro entwendet zu haben. Durch die Aufbrüche entstand ein Schaden von mehr als 15 500 Euro. In 49 Fällen soll die angeklagte Frau Wache gestanden haben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren