Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Randale vor Polizeiwache: Ermittler suchen Teilnehmer

29.07.2019 - Starnberg (dpa/lby) - Nach Ausschreitungen von Jugendlichen vor einer Polizeidienststelle in Starnberg versuchen die Ermittler, weitere Teilnehmer zu identifizieren. Eine Ermittlungsgruppe sichte private Fotos und Videos, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

  • EIn Schild weist auf die Polizeiinspektion Starnberg hin. Foto: Sina Schuldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    EIn Schild weist auf die Polizeiinspektion Starnberg hin. Foto: Sina Schuldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rund 50 Jugendliche hatten in der Nacht auf Freitag vor der Wache randaliert. Sie forderten die Freilassung eines 15-Jährigen, den die Beamten am Rande einer Schulfeier in Gewahrsam genommen hatten. Der Jugendliche soll ersten Erkenntnissen zufolge einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nach Drogen gefragt und sich aggressiv verhalten haben. Der 15-Jährige sei kein Schüler der Schule gewesen, an dem das Fest stattfand. Auch zwei weitere vorübergehend festgenommene Jugendliche waren nicht Schüler dieser Schule, wie der Sprecher sagte. Zeitgleich gab es in unmittelbarer Nähe eine private Party.

Der 15-Jährige aus dem Landkreis Starnberg war zunächst in einem Krankenhaus behandelt worden, da er über Kopfschmerzen klagte. Er sei inzwischen entlassen worden. Nach Angaben der Polizei war er betrunken und stand unter Drogeneinfluss. Ihm wird Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Die Kriminalpolizei ermittelt zudem wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch, versuchte Gefangenenbefreiung und versuchte gefährliche Körperverletzung. Ein 15-Jähriger, der noch auf der Feier versucht haben soll, die Beamten zu treten, und ein 19-Jähriger wurden vorübergehend festgenommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren