Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SAF-Holland profitiert von Kostensenkung: Trotzdem Einbußen

20.10.2020 - Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland hat im vergangenen Quartal in der Covid-Pandemie weiter deutliche Einbußen verzeichnet. Der Umsatz sank den vorläufigen Zahlen zufolge im Jahresvergleich um 26 Prozent auf rund 232 Millionen Euro, wie das SDax-Unternehmen am Dienstag in Bessenbach mitteilte.

  • Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern ging lediglich um gut 12 Prozent auf 14,9 Millionen Euro zurück. Entsprechend stieg die operative Marge um einen Prozentpunkt auf 6,4 Prozent. Das konjunkturunabhängigere und margenstarke Ersatzteilgeschäft habe zusammen mit deutlichen Einsparungen in Vertrieb und Verwaltung dazu beigetragen, hieß es zur Begründung.

Das Management bleibt wegen Unsicherheiten zunächst bei dem Jahresausblick für die operative Marge zwischen drei und fünf Prozent. Sollte sich die Erholung der vergangenen Wochen fortsetzen, seien auch Werte oberhalb der Spanne möglich, hieß es.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren