Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Salihamidzic: Schmaler Kader soll «Theater» verhindern

12.07.2019 - München (dpa) - Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat in der Debatte um die Transferpolitik des FC Bayern München auf die hohe Bedeutung des internen Betriebsfriedens hingewiesen. Man wolle «gute Stimmung in der Mannschaft haben und nicht nur Theater», sagte der Ex-Profi am Freitag in München hinsichtlich unzufriedener Reservisten: «Darum dieser schmale Kader.» Aktuell umfasst das Aufgebot des deutschen Fußball-Meisters 17 Feldspieler plus drei Torhüter.

  • Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern München. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern München. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Verein wolle zwar noch «ein paar Sachen umsetzen», aber mit den Transfers der französischen Weltmeister Lucas Hernández und Benjamin Pavard sei auch schon «etwas Besonderes» geschafft worden, betonte der 42 Jahre alte Sportdirektor. «Wir haben auf dem Papier eine richtig gute Mannschaft», sagte Salihamidzic.

Der Rekordmeister habe im Übrigen noch ausreichend Zeit für weitere Aktivitäten. Die Transferfrist in der Bundesliga endet erst am 2. September. «Viele Trainer und Clubs wollen die Planung schon am Anfang der Vorbereitung fertig haben. Aber oft wird das auch im Juli oder August gemacht. Damit muss man zurechtkommen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren