Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schaeffler kommt besser durch das Corona-Jahr als erwartet

26.01.2021 - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler hat im abgelaufenen Jahr besser abgeschnitten als gedacht. Vor allem in der Automotive-Sparte lief es besser als erhofft, im vierten Quartal gab es hier ein ordentliches Umsatzplus. Auf Basis der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 sei es bei der währungsbereinigten Umsatzentwicklung und der Ebit-Marge vor Sondereffekten besser gelaufen als bei der im November bekanntgegebenen Prognose angenommen, teilte der SDax-Konzern am Dienstag überraschend in Herzogenaurach mit. Die Aktie reagierte mit einem Kurssprung auf die Neuigkeiten.

  • Fahnen mit dem Schaeffler-Logo. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahnen mit dem Schaeffler-Logo. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Erlöse gingen im Gesamtjahr vor allem wegen der Corona-Folgen um 10,4 Prozent zurück. Im November lag die Schätzung noch bei einem Minus von 11,5 bis 13 Prozent. Die Marge auf Basis des Ergebnisses vor Steuern und Zinsen (Ebit) erreichte den vorläufigen Zahlen zufolge nun 6,4 Prozent. Die eigene Prognose lag hier bei einer Spanne von 4,5 bis 5,5 Prozent.

Die endgültigen Zahlen samt einer Prognose für 2021 soll wie geplant am 4. März vorgelegt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren