Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schalke bestraft Di Santo nach Streit mit Tedesco

23.09.2018 - Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat Stürmer Franco Di Santo wegen des Wortgefechts mit Trainer Domenico Tedesco nach dessen Auswechslung im Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern München (0:2) sanktioniert. Dies ist das Ergebnis einer Aussprache am Sonntagmorgen. Das Strafmaß soll nach Vereinsangaben intern bleiben, ein kompletter Rauswurf des Argentiniers sei aber ausgeschlossen.

  • Franco di Santo spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Franco di Santo spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 29-Jährige hatte nach seiner Auswechslung in der 65. Minute seinen Unmut gegenüber Tedesco deutlich gemacht. Tedesco hatte das Verhalten des Stürmers als «respektlos» bezeichnet und ihm schlechten Stil vorgeworfen. Di Santo hatte sich bereits am Samstagabend via Twitter bei seinem Trainer, seinen Mitspielern und den Fans entschuldigt und wiederholte dies persönlich in der Aussprache.

Ob der Stürmer im Spiel am Dienstag beim SC Freiburg im Kader der Schalker steht, ist offen.

Das könnte Sie auch interessieren