Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schlägerei wegen vermeintlicher Beleidigung «Coronavirus»

21.02.2020 - München (dpa/lby) - In eine Schlägerei ausgeartet ist die vermeintliche Beleidigung «Coronavirus», mit der ein Betrunkener in München zwei Chinesinnen angeschrien hat. Nach Angaben der Bundespolizei vom Freitag beobachtete dies ein Chinese, der sich mit dem 57 Jahre alten Deutschen zunächst ein Wortgefecht lieferte. Dieses mündete am frühen Donnerstagabend in eine Schlägerei, bei der sich niemand verletzte. Hinzugerufene Bundespolizisten nahmen den renitenten Mann mit auf eine Wache. Ein Alkoholtest ergab 2,66 Promille bei ihm.

  • Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren