Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schüler bei Radstunt schwer am Kopf verletzt

16.07.2020 - Bei einem missglückten Stunt mit seinem Fahrrad hat sich in Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) ein 13-Jähriger schwere Kopfverletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der Schüler am späten Mittwochnachmittag mit seinem Mountainbike auf einem Mülltonnenhäuschen waghalsige Übungen machen. Dabei rutschte er ab und stürzte auf die Pflastersteine. Der Jugendliche schlug kopfüber auf dem Boden auf. Da er keinen Fahrradhelm trug erlitt er massive Verletzungen am Kopf. Den Helm hatte der 13-Jährige im Rucksack dabei. Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum nach Augsburg geflogen.

  • Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren