Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Preis für Zivilcourage: Sea-Eye-Gründer ausgezeichnet

16.01.2020 - München (dpa) - Für sein Engagement zur Rettung schiffbrüchiger Flüchtlinge hat der Sea-Eye-Gründer Michael Buschheuer den Georg-Elser-Preis 2019 erhalten. «Sich dem Unmenschlichen entgegenstellen und mutig zu handeln, selbst wenn dabei das eigene Leben in Gefahr gerät, das verbindet Georg Elser mit Michael Buschheuer», sagte der Münchner Kulturreferent Anton Biebl bei der Preisverleihung am Donnerstag in München. Mit seinem Handeln führe Buschheuer den Menschen vor Augen, den Einsatz für demokratische Grundwerte nicht einfach anderen zu überlassen.

  • Der Initiator der Flüchtlingsinitiative Sea Eye Michael Buschheuer. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Initiator der Flüchtlingsinitiative Sea Eye Michael Buschheuer. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Buschheuer gründete 2015 die Organisation Sea-Eye und rettete mit mehreren Schiffen, darunter die «Sea-Eye» und die «Alan Kurdi», Geflüchtete aus Seenot auf dem Mittelmeer. Mittlerweile hat die Organisation rund 600 Mitglieder, die bei zahlreichen Einsätzen mehr als 14 000 Schiffbrüchige gerettet haben.

Der mit 5000 Euro dotierte Preis für Zivilcourage der Stadt München wird alle zwei Jahre vergeben. Er ist nach Georg Elser benannt, der im November 1939 im Bürgerbräukeller in München versucht hatte, mit einer Bombe Adolf Hitler zu töten. Elser wurde kurz vor Kriegsende 1945 von den Nazis ermordet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren