Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Serieneinbrecher verrät sich durch Matratzendiebstahl

13.05.2020 - Sein Bedürfnis nach einem weichen Nachtlager ist einem Serieneinbrecher in Regensburg zum Verhängnis geworden. Bei einem Einbruch in ein Kellerabteil stahl der Verdächtige ausschließlich eine Matratze. Die Polizei untersuchte deshalb nach Angaben vom Mittwoch das Untergeschoss des Gebäudekomplexes. Neben weiteren aufgebrochenen Kellerabteilen entdeckten sie auch eines, in dem die geklaute Matratze lag - zusammen mit Drogenresten und reichlich Diebesgut.

  • Ein Mann versucht in eine Wohnung einzubrechen. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann versucht in eine Wohnung einzubrechen. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zivilfahnder legten sich auf die Lauer und konnten kurz darauf den mutmaßlichen Täter festnehmen. Er hatte neben Drogen auch eine gestohlene EC-Karte bei sich. Der 30-Jährige ohne festen Wohnsitz kam in Untersuchungshaft. Ihm werden bislang mindestens zehn Taten zur Last gelegt. Seit Februar hatte es in Regensburg immer wieder Einbrüche in Büros und Keller gegeben, aber auch aufgebrochene Automaten und Abhebungen mit gestohlenen EC-Karten. Ein Teil des Diebesguts aus dem Matratzenabteil konnte nach der Festnahme am Montag bereits den Eigentümern wieder zugeordnet werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren