Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Streit um Tiertransporte in Länder außerhalb der EU

19.02.2019 - München (dpa/lby) - Im Streit um Tiertransporte in Drittstaaten hat Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) Vertreter von Behörden, Veterinären, Tierschutz und Viehhandel heute zu einem Gespräch (15.00 Uhr) eingeladen. Mehrere Veterinärämter hatten jüngst Transporte von Tieren in Nicht-EU-Staaten verboten. Als Hauptgrund nannten sie - neben den teilweise Tausende Kilometer weiten Fahrten - tierquälerische Schlachtungsmethoden in den Zielländern. «Wir tragen gemeinsam Verantwortung gegenüber den Tieren. Alle Beteiligten müssen diese Verantwortung ernst nehmen», sagte Glauber.

  • Ein Schwein schaut während einer Schwerpunktkontrolle Tiertransport aus einem Tiertransporter. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schwein schaut während einer Schwerpunktkontrolle Tiertransport aus einem Tiertransporter. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Landestierärztekammer, der Landesverband praktizierender Tierärzte und der Landesverband der beamteten Tierärzte hatten vergangene Woche die bayerischen Mitglieder im Europaparlament aufgefordert, ein Verbot von Tier-Langzeittransporten in Nicht-EU-Länder zu erwirken, solange in den Zielländern eklatant gegen den Tierschutz verstoßen werde. Kelheims Landrat Martin Neumeyer (CSU) hatte mitgeteilt: «Wir müssen hier Verantwortung übernehmen und dürfen nicht länger zulassen, dass Tiere in überlangen Transporten leiden und gequält werden.» Stattdessen müsse das Bewusstsein für regionale Produkte gestärkt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren