Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

U21-Coach Kuntz beruft Richter und Löwen für EM

07.06.2019 - Natz-Schabs (dpa/lby) - Der deutsche U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz setzt bei der Fußball-Europameisterschaft erwartungsgemäß auf Marco Richter vom FC Augsburg und Eduard Löwen vom 1. FC Nürnberg. Die beiden Jung-Profis stehen im finalen 23 Spieler umfassenden Aufgebot für das Turnier, das der Deutsche Fußball-Bund am Freitag bekanntgab.

  • U21-Coach Stefan Kuntz. Foto: Armin Weigel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    U21-Coach Stefan Kuntz. Foto: Armin Weigel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der deutsche Fußball-Nachwuchs bereitet sich noch bis Dienstag in Natz-Schabs in Südtirol auf die EM-Endrunde vor. Zu dem Turnier vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino reist die DFB-Auswahl als Titelverteidiger. In der Gruppenphase trifft das Team auf Dänemark, Serbien und Österreich. Die drei Gruppensieger sowie der beste Zweite ziehen ins Halbfinale ein. Ziel der DFB-Auswahl ist das Halbfinale und damit die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020.

Richter freut sich bei der EM auf ein Duell mit Vereinskollegen Kevin Danso, der in Österreichs Kader steht. «Auf das Spiel gegen Kevin würde ich mich natürlich riesig freuen. Eigentlich ist es mir aber egal, gegen wen und wo wir spielen. Ich wünsche mir einfach, dabei zu sein, weil es eine große Ehre ist, für die deutsche U21 spielen zu dürfen», hatte Richter vor der endgültigen Nominierung erklärt.

Für Löwen könnten es die letzten internationalen Auftritte als Spieler des FCN werden. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler wird mit Hertha BSC in Verbindung gebracht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren