Verdächtiger nach tödlichem Messerangriff in U-Haft

29.03.2021 Nach der tödlichen Messerattacke auf eine Frau im Allgäu sitzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. Der 27-Jährige sei nach der Vorführung bei einer Ermittlungsrichterin am Montag in ein Gefängnis gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann wird beschuldigt, am Sonntag eine 35 Jahre alte Frau in einer Arbeiterunterkunft in Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) getötet zu haben. Zu den Vorwürfen hat er sich nach Angaben der Polizei bislang nicht geäußert.

Der 27-Jährige, ein Bekannter des Opfers, war am Sonntag unweit des Tatorts festgenommen worden. Dem Obduktionsergebnis zufolge starb die Frau an einer «Vielzahl tödlich wirkender Stichverletzungen».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

News Regional Bayern: «Öffentliche Hinrichtung» im Bus: Lebenslang für Ehemann

Regional bayern

News Regional Bayern: Kleinflugzeug nach Absturz aus See im Allgäu gezogen

Panorama

Unglück im Allgäu: Kleinflugzeug nach Absturz aus See gezogen

Regional bayern

News Regional Bayern: Schwierige Bergung nach Absturz von Kleinflugzeug in See