Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Alba Berlin beweist mit Bayreuth-Sieg Reife

09.12.2019 - Berlin (dpa/bb) - Das Ende der Negativserie bei medi Bayreuth wertete Alba Berlin als bestandene Reifeprüfung. Nach drei Bundesliga-Niederlagen in Serie bei den Franken zeigte sich auch Marco Baldi sehr erfreut über den 82:78-Erfolg am Sonntag. «Das ist eine der schwierigsten Hallen Deutschlands», sagte der Manager. «Hier kann man sich nie sicher sein. Und wenn wir uns die Umstände anschauen, sind wir sehr zufrieden.»

  • ALBAs Landry Nnoko (r) spielt den Ball neben Nathan Boothe von Oldenburg. Foto: Andreas Gora/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    ALBAs Landry Nnoko (r) spielt den Ball neben Nathan Boothe von Oldenburg. Foto: Andreas Gora/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Obwohl Trainer Aito Garcia Reneses auf ein Quintett verzichten musste, steckt Alba die Doppelbelastung momentan gut weg. Nur zwei Tage zuvor hatten die Berliner in der Euroleague nach Verlängerung beim türkischen Vizemeister Fenerbahce Istanbul verloren. «Und da waren wir mindestens ebenbürtig», sagte Baldi.

Dennoch glaubt der Manager, dass sein Team nach den vergangenen harten Wochen seinen Weg gefunden hat, die Kräfte zu dosieren. «Jetzt können wir damit etwas besser umgehen. Das ist natürlich schon ein Zeichen der Weiterentwicklung», sagte er. Für ihn war das ein Lernprozess. «Wir mussten es erst fühlen.» Als Dritter bleibt Alba mit bislang zwei Niederlagen dem ungeschlagenen Tabellenführer Bayern München auf den Fersen.

Am Donnerstag geht es für Alba zunächst in der Euroleague weiter - erneut auswärts. Baldi sieht darin kein Problem. «Mit zwei Spielen in der Woche können wir leben», sagte er. Beim russischen Spitzenclub Khimki Moskau erwartet er dennoch eine schwierige Partie (18.00 Uhr/Magentasport). «Die haben ein extrem gut besetztes Team und spielen auch überragend», warnte er.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren