Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auto von Grünen-Politikerin demoliert

03.08.2020 - Unbekannte haben in Cottbus das Auto der Grünen-Landtagsabgeordneten Barbara Domke beschädigt. Nach Polizeiangaben zerstörten sie am Sonntag die Scheiben und zerstachen die Reifen. Verdächtige konnten zunächst trotz Fahndungsmaßnahmen nicht festgenommen werden. Die Ermittlungen liefen in alle Richtungen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Polizei schließt eine politisch motivierte Straftat nicht aus. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

  • Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Domke arbeitete nach eigenen Angaben lange in der Flüchtlingsberatung und in einem Asylbewerberheim in der Region. Die 41-Jährige geht von einer politisch motivierten Tat aus. Sie sei seit Jahren Angriffen aus der rechtsextremen Szene ausgesetzt, sagte Domke der Deutschen-Presse-Agentur. Im Sommer 2017 sei sie am Rande einer AfD-Demonstration bedroht worden. In den vergangenen zwei Jahren sei es zum Großteil bei Beleidigungen und Verleumdungen auf Social-Media-Kanälen geblieben. «Der aktuelle Angriff zeigt mir, dass es Menschen gibt, die einen politischen Diskus führen, der über eine normale Diskussionskultur weit hinausgeht. Ich lasse mich dadurch nicht einschüchtern.»

Domke engagiere sich insbesondere für soziale Belange in der Stadt, aber auch gegen Rechtsextremismus und Rassismus, erklärte der Fraktionschef der Grünen in der Stadtverordnetenversammlung, Hans-Joachim Weißflog. Deshalb sei zu vermuten, dass dieser Anschlag mit dem gesellschaftlichen Engagement Domkes in Verbindung stehe und einschüchtern solle. «Gesellschaftliches Engagement darf keine Ursache für Gewalt sein - egal ob gegen Personen oder Sachen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren