Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bahnrad-WM: Rekord und Bronze für deutschen Frauen-Vierer

27.02.2020 - Berlin (dpa) - Der deutsche Frauen-Vierer hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Berlin die Bronzemedaille gewonnen. Franziska Brauße (Öschelbronn), Lisa Brennauer (Durach), Lisa Klein (Erfurt) und Gudrun Stock (München) setzten sich am Donnerstag in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung im kleinen Finale in 4:12,964 Minuten gegen Kanada (4:20,404) durch.

  • Das Team aus Deutschland, Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Gudrun Stock, fährt auf der Bahn. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Team aus Deutschland, Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Gudrun Stock, fährt auf der Bahn. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Runde zuvor war das deutsche Team in 4:11,039 Minuten sogar deutschen Rekord gefahren und dabei um mehr als drei Sekunden unter der alten Bestmarke geblieben. Mit der besten Zeit des Tages wäre auch das Finale möglich gewesen, doch aufgrund des siebten Platzes in der Qualifikation am Vortag war dies bereits ausgeschlossen.

Für den Bund Deutscher Radfahrer war es nach der Goldmedaille im Frauen-Teamsprint die zweite Medaille bei der Heim-WM.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren