Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berlin Volleys: Aufgabe gegen Eltmann «seriös anpacken»

22.11.2019 - Berlin (dpa) - Die aktuelle Dominanz der Berlin Volleys beeindruckt auch den nächsten Gegner. Besonders die Besetzung der Zuspielerposition flößt Aufsteiger Volleys Eltmann vor dem Duell am Sonntag (17.30 Uhr) in Bamberg in der Volleyball-Bundesliga Respekt ein. «Sergej Grankin und Pierre Pujol sind Ausnahmespieler. Sie halten die Fäden zusammen», sagte Eltmanns Trainer Marco Donat und schwärmt: «Was bei den beiden locker und lässig aussieht, ist internationales Spitzenvolleyball.»

  • Kaweh Niroomand, Geschäftsführer der BR Volleys, spricht bei der Pressekonferenz der Berlin Volleys zum Saisonstart. Foto: Andreas Gora/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kaweh Niroomand, Geschäftsführer der BR Volleys, spricht bei der Pressekonferenz der Berlin Volleys zum Saisonstart. Foto: Andreas Gora/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Noch keine Niederlage und erst drei Satzverluste mussten die Berliner in ihren acht Ligaspielen dieser Saison hinnehmen. «Auf dem Papier sind wir der klare Favorit», sagt Manager Kaweh Niroomand. «Aber zu Hochmut besteht kein Anlass. Wir müssen auch diese Aufgabe seriös anpacken.»

Über den Zustand der eigenen Mannschaft ist Niroomand hocherfreut. «Bei uns passt momentan alles, während andere Mannschaften noch in der Findungsphase sind», erklärt er die Vormachtstellung der Volleys im deutschen Volleyball. Trainer Cedric Enard kann es sich leisten, gegen Eltmann auch den Spielern Einsatzzeit geben, die zuletzt weniger zum Zuge kamen.

Schon vor gut drei Wochen standen sich beide Teams zum Liga-Duell in Berlin gegenüber. Der deutsche Meister setzte sich in drei Sätzen deutlich durch. Das Spiel war aus der Rückrunde vorgezogen worden, weil den BR Volleys um den eigentlich vorgesehenen Termin im nächsten Jahr die Max-Schmeling-Halle nicht zur Verfügung gestanden hätte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren