Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berlin Volleys: Vermeintlich leichte Generalprobe

29.11.2019 - Berlin (dpa) - Die Volleyballer vom deutschen Meister Berlin Volleys starten mit einer vermeintlich leichten Generalprobe in eine schwierige Woche. Nach dem Bundesliga-Heimspiel gegen den bisher noch sieglosen Tabellenvorletzten Bisons Bühl am Samstag in der Max-Schmeling-Halle (18.30 Uhr/sporttotal.de) stehen in der kommenden Woche der Auftakt in der Champions League sowie das Halbfinale im Pokal an.

  • Cedric Enard, Trainer der Berlin Volleys. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Cedric Enard, Trainer der Berlin Volleys. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch gegen den Vorletzten der Liga wird Volleys-Trainer Cedric Enard indes nicht müde, seine Spieler zu ermahnen, solch vermeintlich leichte Aufgaben mit dem nötigen Ernst anzugehen. «Bühl hat eine junge Mannschaft mit großgewachsenen, physisch starken Spielern. Da müssen wir mit hohem Aufschlagsdruck dagegenhalten», fordert der Franzose.

Andere Kaliber erwarten die Volleys in den beiden Heimspielen der kommenden Woche. Am Dienstag empfängt die Mannschaft Sloweniens Meister Volley Ljubljana zum Start der Gruppenphase in der Champions League, am Sonntag darauf geht es an gleicher Stelle gegen die Volleys Herrsching um den Einzug in das Finale des deutschen Pokals.

Dass in dieser Saison in der Volleyball-Bundesliga kein Gegner zu unterschätzen ist, erfuhren die BR Volleys erst am vergangenen Wochenende bei ihrem Auftritt beim Schlusslicht Volleys Eltmann. Der 3:0-Endstand täuschte deutlich darüber hinweg, wie schwer sich der ungeschlagene Tabellenführer beim Gewinn des zweiten und dritten Satzes tat. «Wir müssen aktiver und aggressiver auftreten», fordert Enard deshalb gegen Bühl mehr Haltung von seinen Spielern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren