Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berlin international: Migrationsanteil bei 35 Prozent

27.02.2020 - Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Bevölkerung wird immer internationaler. Der Anteil der Einwohner mit ausländischen Wurzeln liegt inzwischen bei 35 Prozent, wie aus den Zahlen des Amtes für Statistik für das Jahr 2019 hervorgeht. Vor zehn Jahren, Ende 2009, waren es noch rund 25 Prozent Einwohner mit Migrationshintergrund, also mit einer ausländischen Nationalität oder Herkunft. Seitdem kam jedes Jahr etwa ein Prozentpunkt dazu.

  • Berliner Skyline. Foto: picture alliance / dpa /Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berliner Skyline. Foto: picture alliance / dpa /Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von den aktuell 3,77 Millionen Berlinern sind 2,45 Millionen Deutsche ohne Migrationshintergrund. 1,32 Millionen Menschen haben ausländische Wurzeln. Davon haben 543 000 Menschen einen deutschen Pass und 777 000 sind Ausländer.

Von den rund 1,3 Millionen Berlinern mit Migrationshintergrund kommen 417 000 aus EU-Ländern, die meisten davon aus Polen (114 000). 182 000 Menschen haben türkische und 154 000 arabische Wurzeln. 145 000 Menschen haben Vorfahren in Ländern der früheren Sowjetunion.

Der Bezirk mit dem höchsten Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund ist Mitte (54 Prozent) mit den Stadtteilen Wedding und Gesundbrunnen. An zweiter Stelle steht Neukölln mit einem Anteil von 47 Prozent. Den niedrigsten Wert hat Treptow-Köpenick (17 Prozent).

In Berlin lebten nach den offiziellen Zahlen Ende 2019 fast genau 400 000 Menschen mehr als Ende 2009. Davon waren knapp 320 000 Ausländer, von denen viele wegen ihrer Jobs nach Berlin gezogen waren.

Die Hauptstadt wächst derzeit langsamer als in den vergangenen Jahren. Ende 2019 waren es rund 20 000 Menschen mehr als ein Jahr zuvor. Das war der niedrigste Zuwachs der zurückliegenden zehn Jahre. Im Schnitt lag der Zuwachs in jenen Jahren bei etwa 40 000.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren