Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Fraktionschef erinnert an Opfer der deutschen Teilung

01.10.2020 - Berlins CDU-Fraktionsvorsitzender Burkard Dregger hat an die Menschen erinnert, die beim Versuch, die Mauer in Berlin zu überwinden, ums Leben gekommen sind. «Noch bis kurz vor dem Fall der Berliner Mauer wurden Menschen, die von Deutschland nach Deutschland, aus der Unterdrückung in die Freiheit strebten, erschossen», sagte Dregger am Donnerstag bei der Plenarsitzung des Abgeordnetenhauses bei der Aktuellen Stunde zum Thema «30 Jahre deutsche Einheit».

  • Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhauses. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhauses. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Als ich dann am 3. Oktober 1990 vor dem Reichstag stand und die Glückseligkeit der Menschen in mich aufsog, habe ich dem Herrgott gedankt und gesagt: Die Geschichte hat es jetzt wirklich gut mit uns Deutschen gemeint», sagte Dregger. «Ich werde dieses Erlebnis, dieses überwältigende Gefühl von Freiheit und Glückseligkeit niemals vergessen.»

Dregger erinnerte auch an die Millionen Deutschen in der DDR, die mit ihrem Mut und ihrer Entschlossenheit ohne Blutvergießen die Mauer zum Einsturz gebracht hätten. Aber auch der Kanzler der Einheit, Helmut Kohl, dürfe nicht vergessen werden. «Er hat es geschafft, gegen alle Widerstände die deutsche Frage innenpolitisch wie außenpolitisch offenzuhalten», sagte Dregger. Und er habe die Wiedervereinigung Deutschlands in die Vereinigung Europas eingebettet.

«Noch gibt es keinen würdigen Platz und keine würdige Straße im Herzen der deutschen Hauptstadt, die an den Kanzler der Einheit erinnert», so der CDU-Fraktionschef. Dregger appellierte an den Regierenden Bürgermeister, Michael Müller, und an das Abgeordnetenhaus, dafür eine Lösung zu finden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren