Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berliner CDU berät über einen Wald auf dem Tempelhofer Feld

11.11.2019 - Berlin (dpa) - Wenn es nach der Berliner CDU geht, wird das Tempelhofer Feld deutlich grüner. Die Christdemokraten wollen über die Idee, auf dem Gelände des früheren Flughafens in großem Stil Bäume zu pflanzen, beim Kleinen Parteitag am Dienstagabend beraten. «Mit einem «Tempelhofer Wald» steigt nicht nur der Erholungswert des Tempelhofer Feldes, er hätte auch nachhaltig positive Auswirkungen auf das Stadtklima», heißt es in dem Entwurf zu dem Leitantrag, der dann diskutiert werden soll. Der «Tempelhofer Wald» soll demnach zur «neuen grünen Lunge» Berlins werden. Zuvor hatten verschiedene Berliner Medien über die Überlegungen der Berliner CDU berichtet.

  • Ein Junge und ein Mann laufen auf der Wiese auf dem Tempelhofer Feld. Foto: Taylan Gökalp/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Junge und ein Mann laufen auf der Wiese auf dem Tempelhofer Feld. Foto: Taylan Gökalp/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Volksentscheid von 2014 ist eine Bepflanzung des Tempelhofer Feldes allerdings nicht ohne weiteres möglich. Die CDU plädiert daher im Leitantrag-Entwurf für eine Volksbefragung zur Änderung des entsprechenden Tempelhofer-Feld-Gesetzes. Das alte Flughafengelände am Platz der Luftbrücke ist aber nur das Eine: Die Zahl der Stadtbäume in Berlin soll dem Entwurf zufolge von derzeit 431 000 auf 500 000 steigen. Im Rahmen eines Sofortprogramms könnten innerhalb eines Jahres 10 000 hitze- und trockenheitsresistente Stadtbäume gepflanzt werden, heißt es in dem Papier für den Kleinen Parteitag.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren