Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berliner Kammergericht berät über U-Bahn-Vergabe an Stadler

15.11.2019 - Berlin (dpa/bb) - Das Berliner Kammergericht berät heute (10.00 Uhr) im Streit um einen Großauftrag über neue Berliner U-Bahnzüge. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wollten eigentlich noch in diesem Jahr 1500 neue Wagen beim Zug-Hersteller Stadler bestellen. Doch der Konkurrent Alstom sah sich übergangen und legte gegen den Auftrag Beschwerde ein. Weil die Vergabekammer des Landes einen Nachprüfungsantrag ablehnte, hat sich Alstom an das Kammergericht gewendet.

  • Innenaufnahme des Berliner Kammergerichts am Kleistpark. Foto: Ole Spata/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Innenaufnahme des Berliner Kammergerichts am Kleistpark. Foto: Ole Spata/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ob der Vergabesenat des Kammergerichtes am Freitag eine Entscheidung fällt, ist offen. Die BVG ist auf die neuen Wagen dringend angewiesen. Wie lange sich der Auftrag weiter verzögern wird, ist unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren