Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berliner S-Bahn lässt wichtigsten Teil der Flotte umrüsten

22.01.2020 - Berlin/Halle (dpa/bb) - Das Herzstück der Berliner S-Bahn-Flotte, die Baureihe 481, soll zu großen Teilen umgerüstet werden. Allein für dieses Jahr ist die Sanierung von 90 Fahrzeugen geplant, wie die S-Bahn am Mittwoch mitteilte. «Ziel ist, sie für den Weiterbetrieb von rund zehn Jahren fit zu machen», hieß es. Nach dem Umbau sähen die zwischen 1997 und 2004 gebauten Züge genauso aus wie die neuesten Fahrzeuge, die im kommenden Jahr den Betrieb aufnehmen sollen.

  • Berliner S-Bahn wird repariert. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berliner S-Bahn wird repariert. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt sollen vorerst 309 von insgesamt 500 Fahrzeugen der betroffenen Baureihe überarbeitet werden. Die Länder Berlin und Brandenburg stellen dafür demnach 155 Millionen Euro zur Verfügung. Die Umrüstung soll 2023 abgeschlossen sein.

Besonders aufwendige Sanierungsarbeiten, die nach Schätzungen der S-Bahn bei einem kleineren Teil der Züge fällig werden, würden in Halle (Saale) durchgeführt. Deren Fundamente der Wagenkästen wiesen starke Korrosionsschäden auf und müssten von einem darauf spezialisierten Unternehmen saniert werden. «Durch die sehr hohe Anzahl an Türöffnungs- und -schließvorgängen im täglichen Betrieb kommt es zu Feuchtigkeitseintritt in diesen Bereichen, was die Korrosion begünstigt», hieß es.

Zur Baureihe 481 gehören 500 der insgesamt 650 S-Bahn-Züge, die in der Berliner Metropolregion täglich unterwegs sind. In den kommenden Jahren soll die Gesamtflotte unterm Strich um 40 Züge wachsen. Ab 2021 gehen laut Plan 191 Fahrzeuge der neuesten Baureihe 483/484 in Betrieb. Die ältesten Züge wiederum werden aussortiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren