Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Beschwipstes Duo fährt Haltestellenschild über den Haufen

08.12.2019 - Berlin (dpa/bb) - In der Nacht zu Sonntag haben eine Frau und ein Mann - beide angetrunken - mit dem Auto das Schild einer Bushaltestelle in Berlin-Neukölln umgefahren. Nach Polizeiangaben ließ sich um kurz nach 3.00 Uhr nicht abschließend klären, ob der 42-jährige Mann oder die 36-jährige Frau auf der Hermannstraße (Ecke Silbersteinstraße) die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Der Mann habe behauptet, die Frau sei gefahren. Beide waren den Angaben zufolge mit rund 1,0 Promille unterwegs. Bei dem Unfall wurde auch die Fassade eines Wohnhauses beschädigt, als der Wagen über den Gehweg fuhr.

  • Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das beschädigte Auto gehört laut Polizei einer dritten Person, gegen die jetzt wegen des Verdachts ermittelt wird, dass sie über den Zustand der beiden Bescheid wusste und sie trotzdem mit ihrem Auto fahren ließ.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren