Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Betrüger haben auch Tierhalter im Visier

12.02.2019 - Berlin (dpa) - Tierschützer empfehlen Haustierhaltern, bei der Suche nach verschwundenen Tieren vorsichtig mit den eigenen Daten zu sein. «Betrüger durchsuchen im Internet systematisch Suchmeldungen zu vermissten Tieren, in denen private Kontaktdaten, insbesondere Telefonnummern der Halter angegeben sind», sagte die Sprecherin des Vereins Tasso, Laura Simon. Mithilfe dieser Daten versuchten vermeintliche Finder, Geld für die Rückgabe der Tiere zu fordern. Simon spricht - wie auch die Polizei - von Einzelfällen. In Berlin ist jetzt solch ein Fall passiert. Seit zwei Monaten sucht eine Familie ihre Dackeldame Schnipsel und wurde bereits erpresst.

  • An einer Laterne hängt ein Zettel mit "Katze vermisst". Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    An einer Laterne hängt ein Zettel mit "Katze vermisst". Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren