Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bewerber für Brandenburger Landesärzteprogramm gesucht

26.01.2020 - Potsdam (dpa/bb) - Medizinstudenten können sich wieder für ein Stipendium bewerben, wenn sie später als Landärzte arbeiten wollen. Zum Start des Wintersemesters 2019/2020 seien 34 Stipendien von monatlich 1000 Euro und sechs Co-Stipendien in Höhe von bis zu 500 Euro für die Dauer der Regelstudienzeit gewährt worden, teilte das Gesundheitsministerium am Sonntag mit. Die Bewerbung laufe noch bis 15. Februar.

  • Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Brandenburg braucht junge, engagierte Ärztinnen und Ärzte», betonte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne). Medizinstudenten erhielten dann monatlich ein Stipendium in Höhe von 1000 Euro. Wenn ihnen bereits ein Stipendium durch eine Kommune oder einen Krankenhausträger gewährt worden sei, könnte ein monatliches Co-Stipendium von bis zu 500 Euro gezahlt werden. Dafür müssten sich die Studenten verpflichten, nach der Aus- und Weiterbildung für mindestens fünf Jahre in ländlichen Regionen Brandenburgs tätig zu sein.

Für die Umsetzung werden bis 2027 Fördermittel in Höhe von insgesamt mehr als 18 Millionen Euro benötigt. Bis dann können insgesamt bis zu 200 Medizinstudierende und bis zu 20 Weiterbildungsassistenten gefördert werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren