Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bilanz der Verkehrsunfälle in Brandenburg leicht verbessert

21.02.2019 - Potsdam (dpa/bb) - Die Bilanz der Verkehrsunfälle in Brandenburg hat sich im vergangenen Jahr leicht verbessert. Das geht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus den Zahlen hervor, die Innenstaatssekretärin Katrin Lange und Verkehrsministerin Kathrin Schneider (beide SPD) heute in Potsdam vorstellen.

  • Ein Kreuz zur Erinnerung an einen Verkehrstoten steht am Straßenrand. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Kreuz zur Erinnerung an einen Verkehrstoten steht am Straßenrand. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Jahr 2017 waren bei über 85 000 Verkehrsunfällen fast 11 400 Menschen verletzt worden. 148 Menschen starben damals landesweit im Straßenverkehr - das waren 27 Tote mehr als im Jahr zuvor. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte daraufhin mehr Verkehrskontrollen angekündigt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren