Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rund 20 Anwohner wegen Waldbrand vorsorglich evakuiert

27.06.2019 - Eisenhüttenstadt (dpa/bb) - Wegen des Waldbrands im Kreis Oder-Spree zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt sind rund 20 Anwohner vorsorglich aus mehreren Häusern und einer Bungalow-Anlage evakuiert worden. Sie wurden bereits am Mittwochnachmittag aus ihren Häusern geholt, wie ein Sprecher des Landkreises am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Zuerst hatte der RBB darüber berichtet. Die Fläche des Brandes zwischen den Gemeinden Wiesenau und Ziltendorf sei etwas größer geworden, mittlerweile stünden ungefähr 130 Hektar in Brand, sagte der Sprecher.

  • Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zur Eindämmung des Feuers sollte ein Hubschrauber aus der Lieberoser Heide in den Kreis Oder-Spree abgezogen werden, wie der Sprecher des Innenministerium am Mittwochabend in Potsdam sagte. Nach Angaben der Polizei wurde eine Gartenanlage geräumt. Wie viele Menschen betroffen waren, konnte ein Behördensprecher jedoch nicht sagen. Die B112 wurde zunächst für den Verkehr gesperrt. In der Nähe des Brandes liegen auch eine Bahnanlage und eine Milchviehanlage. Wie in der Lieberoser Heide, wo es bereits seit Tagen einen Waldbrand gibt, ist die Fläche bei Ziltendorf ebenfalls mit Munition belastet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren