Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brand in Mehrfamilienhaus: Ein Bewohner stirbt

11.07.2019 - Berlin (dpa/bb) - In der Gropiusstadt hat ein Mensch in der Nacht zu Donnerstag vermutlich seine Wohnung angezündet und ist in der Folge gestorben. Die Polizei geht von Suizid aus, wie eine Sprecherin sagte. Eine weiterer Mensch kam demnach verletzt in ein Krankenhaus. Als die ersten Löschfahrzeuge kurz nach Mitternacht im Käthe-Dorsch-Ring eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der Wohnung, wie eine Sprecherin der Feuerwehr in den frühen Morgenstunden mitteilte. Die Feuerwehr löschte die Flammen im sechsten Stock und konnte das Übergreifen auf die anderen Wohnungen des 17-stöckigen Mehrfamilienhauses verhindern.

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

80 Bewohner mussten nach den Angaben während der Löscharbeiten ihre Wohnungen verlassen. Die Bewohner könnten in ihre Wohnungen zurückkehren, sobald die Kontrollarbeiten abgeschlossen seien, sagte die Sprecherin in der Nacht. Mittags hieß es von der Feuerwehr, das Haus sei von ihrer Seite freigegeben, die Polizei konnte dies nicht bestätigen. Insgesamt waren 50 Feuerwehrleute vor Ort. Die Polizei ermittelt nun die genauen Hintergründe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren